Corporate BLawG » Momig

Klarstellung zu Weihnachten: Darlehen sind keine Geschenke!

Mittwoch, den 14. Dezember 2016

von Ulrich Wackerbarth   In der Doppelinsolvenz von (Mehrheits-)Gesellschafter und GmbH kämpfen in aller Regel Not und Elend gegeneinander. Elend, hier repräsentiert vom Insolvenzverwalter einer […]

Si tacuisses… oder: Ungereimtes in einem höchstrichterlichen Aufsatz

Montag, den 18. Juli 2016

von Ulrich Wackerbarth Gehrlein, seines Zeichens Mitglied des IX. (Insolvenzrechts-)Senats, nimmt in der aktuellen NZI 2016, 561, Stellung zu der Frage, ob im Falle einer […]

Kampf um den Rang

Mittwoch, den 23. Oktober 2013

von Ulrich Wackerbarth Hölzle und Bitter streiten in der aktuellen ZIP 2013, 1992 ff. und 1998 ff. um Regeln für die Sicherung von Gesellschafterdarlehen. Nach […]

Neues Geschäftsmodell zur Umgehung des Rechts der Gesellschafterdarlehen?

Mittwoch, den 13. März 2013

von Ulrich Wackerbarth Obschon der IX. Senat in seiner heute veröffentlichten Entscheidung vom 21.2.13 (IX ZR 32/12) ständig von unzulässigen und möglichst zu verhindernden Umgehungen […]

Silvesterknaller: Die endgültige Abschaffung des Eigenkapitalersatzrechts durch den BGH

Samstag, den 31. Dezember 2011

von Ulrich Wackerbarth Mit seiner vor 2 Tagen veröffentlichten Entscheidung v. 15.11.2011 (Az II ZR 6/11) zur Gesellschafterfremdfinanzierung treibt der Gesellschaftsrechtssenat des BGH das MoMiG […]

Besonders strenge Kapitalerhaltung in der UG (haftungsbeschränkt)

Donnerstag, den 7. Mai 2009

von Ulrich Wackerbarth Unter dem Titel „Das neue Deckungsgebot und Leistungen causa societatis nach § 30 Abs. 1  GmbHG“ beschäftigt sich Eusani in der aktuellen […]

Eigenkapitalersatzrecht nach dem MoMiG oder: Junge, komm bald wieder …

Mittwoch, den 28. Januar 2009

von Ulrich Wackerbarth Spliedt hat in ZIP 2009, S. 149ff. einen sehr interessanten Aufsatz zur Darlehensvergabe an Gesellschafter, zum Cash-Pool und zu den Gesellschafterdarlehen nach […]

Was nicht sein darf, das nicht sein kann

Mittwoch, den 11. Juni 2008

von Ulrich Wackerbarth Der BGH hat heute ein Urteil auf seiner Homepage veröffentlicht, dessen Konsequenzen näher beleuchtet werden müssen. Eine GmbH ist insolvent. Eine AktG […]

Gründungstheorie „Made in Germany“

Montag, den 7. Januar 2008

von Ulrich Wackerbarth Der Referentenentwurf eines „Gesetzes zum Internationalen Privatrecht der Gesellschaften, Vereine und juristischen Personen“ will einen Art. 10 in das EGBGB einführen und […]

Sonderprüfung in der GmbH – nur rechtspolitische Forderung oder geltendes Recht?

Freitag, den 16. März 2007

von Andreas Kolb Peters und Dechow setzen sich in ihrem Beitrag in der GmbHR 2007, 236 ff. (Heft 5) mit der Frage auseinander, ob die […]

Der DAV zu Darlehen an Gesellschafter und zum Cash-Pooling im Konzern – eine Stellungnahme zur Stellungnahme

Freitag, den 16. März 2007

von Ulrich Wackerbarth Gerade in Ausschnitten gelesen: die Stellungnahme des Handelsrechtsausschusses des Deutschen Anwaltvereins (im Folgenden HRA) zur geplanten Neuregelung der Regeln über die Kapitalerhaltung […]

Erleichterung von Debt-Equity-Swaps als Sanierungshilfe – eine gute Idee

Montag, den 12. Februar 2007

von Ulrich Wackerbarth Krolop hat in der GmbHR 2007, 117 – 125, einen wichtigen Beitrag zur notwendigen Deregulierung im GmbH-Recht geschrieben. Der Aufsatz ist gut […]

Beschlüsse des DJT zur Reform des Gläubigerschutzes bei den Kapitalgesellschaften

Montag, den 25. September 2006

von Ulrich Wackerbarth Die Beschlüsse, die auf dem DJT gefasst wurden, sind online (hier). Obwohl schon verschiedentlich darauf hingewiesen wurde, dass sie bestenfalls ein verzerrtes […]

Insolvenzantragspflicht für den director einer englischen limited?

Donnerstag, den 14. September 2006

von Ulrich Wackerbarth Zerres untersucht in der DZWiR 2006, 356 – 362 (Abstract hier), ob der director einer englischen limited einer Pflicht nach deutschem Recht […]