Archiv

Dezember 2012
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Download PDF

Änderungen im easyplot: Ticket statt Telefon

Wenn von Service-Angeboten des Zentrums für Medien und IT die Rede ist, so denkt man zumeist an die klassischen Provider-Angebote, wie E-Mail, den zentralen WWW-Server, Moodle, Voice over IP und viele andere mehr. Daneben betreibt das ZMI jedoch auf viele kleinere Services, die in dem Gros des Angebots häufig auch schon mal untergehen.

Einer dieser kleineren Goodies ist unser Großformatdrucker HP T1100  auf dem Plakate und Poster bis zu einer Größe von DIN A0 ausgegeben werden können, natürlich auch in Farbe (und das bislang nach wie vor gratis). Jetzt ist so ein Großformatdrucker in erster Line natürlich auch „nur“ ein Drucker, d.h. prinzipiell kann er wie das eigene Tischmodell über einen Druckertreiber angesteuert werden. Die Schwierigkeiten beginnen indes mit einer sauberen Konfiguration, die ungleich aufwändiger ist als bei einem Desktop-Gerät – speziell, wenn man den Plotter eher selten benötigt.

easyplot

Die Auftragsmaske von easyplot

Das ZMI hat den HP T1100 daher gewissermaßen von Beginn an, um die Web-Schnittstelle easyplot erweitert. Über easyplot können Vorlagen, die in einem Standard-Format vorliegen (PDF oder PostScript) und eine Standardgröße besitzen (A4 bis A0), ohne aufwändige Konfigurationsarbeiten in die Plotter-Queue gestellt werden. Benötigt werden eigentlich nur die Datei mit dem zu druckenden Dokument, die Ursprungsgröße des Dokuments, sowie seine Ausrichtung. Wahlweise kann der Auftrag noch um Angaben zu einer gewünschten Papiersorte, die Anzahl der benötigten Kopien und für eine eventuell benötigte Skalierung ergänzt werden. Abschließend genügt ein Klick auf „Dokument drucken!“ und fertig ist der Auftrag…

… dann leider doch noch nicht ganz. Denn durch den letzten Mausklick wird das Dokument nur in die Auftragswarteschlange des Plotters gestellt, wo es dann auf die manuelle Freigabe durch den diensthabenden ZMI-Kollegen harrt.

Bislang gestaltete sich das nachfolgende Procedere so, dass der o.a. Kollege per Telefon über den wartenden Druckauftrag informiert werden musste. Dieses Verfahren war jedoch in letzter Zeit, bedingt durch Urlaub, Krankheit, allgemeine Personalknappheit und last not least andere Aufgaben, nicht immer vom Erfolg gekrönt. Aus diesem Grund haben wir den Prozessablauf ab sofort so geändert, dass gleichzeitig mit dem Abschicken des Druckauftrags automatisch ein Auftragsticket für Sie erzeugt wird. Nach Ausführung Ihres Druckauftrags erhalten Sie  per E-Mail die Information, wo das fertige Poster abgeholt werden kann.

Bedingt durch die oben geschilderte Prozessänderung, mussten auch die Rahmenbedingungen zum Zugriff auf easyplot angepasst werden.

  • Sie erreichen easyplot ab sofort über die Adresse https://www.fernuni-hagen.de/easyplot .
  • Die oben aufgeführte Adresse verlangt eine Authentifizierung über Ihre hochschulweite Benutzerkennung und das zugehörige Passwort. In diesem Zusammenhang werden nur Kennungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern akzeptiert, d.h. im Umkehrschluss es funktionieren keine Kennungen von Studierenden und auch keine Funktionsaccounts.

Weitere Fragen zum Thema können Sie, wie gewohnt, unserem Helpdesk stellen – auch wenn Sie die Antworten vermutlich erst 2013 erhalten werden. Das Redaktionsteam des ZMI-Blogs wünscht Ihnen und Ihren Angehörigen bis dahin einen guten Rutsch.

Thomas Feuerstack

Kommentieren

FernUni-Logo FernUniversität in Hagen, Zentrum für Medien und IT (ZMI), 58084 Hagen, Tel.: +49 2331 987-2809, Fax: +49 2331 987-2720