Archiv der Kategorie 'Corporate BLawG'

Si tacuisses… oder: Ungereimtes in einem höchstrichterlichen Aufsatz

Montag, den 18. Juli 2016

von Ulrich Wackerbarth Gehrlein, seines Zeichens Mitglied des IX. (Insolvenzrechts-)Senats, nimmt in der aktuellen NZI 2016, 561, Stellung zu der Frage, ob im Falle einer […]

Licht und Schatten – Delisting aus der Perspektive der ökonomischen Analyse des Rechts

Dienstag, den 31. Mai 2016

von Ulrich Wackerbarth   Alexander Morell hat in der ZBB 2016, 67 – 88 eine grundlegende ökonomische Analyse der Konfliktlage bei einem beabsichtigten Delisting geliefert, […]

Takeover-Wars, Episode IV – A New Hope oder: Hier bekleckert sich die BAFin nicht mit Ruhm

Freitag, den 15. April 2016

von Ulrich Wackerbarth   Luke Skywalker wäre entsetzt: Da hatte doch die Republik, bedroht von den Machenschaften der Handelsföderation, den neu gegründeten Bladerunner-Ausschuß für Finanzverbrecher […]

Hic Rhodos, hic salta

Samstag, den 24. Oktober 2015

von Ulrich Wackerbarth* In den letzten Jahren ist das Hauptversammlungsprogramm von Aktiengesellschaften immer häufiger von einer (5%igen) Minderheit beeinflusst. Eine solche Minderheit kann nach § […]

VW – im Grundsatz kein Schadensersatz für Aktionäre!

Freitag, den 9. Oktober 2015

von Ulrich Wackerbarth* „Dieselgate“ ist in aller Munde und nun wollen auch die Aktionäre ihren Teil vom offenbar überreichlich zur Verfügung stehenden Schadensersatzkuchen. Die bekannte […]

Anleitung zur Haftungsentlastung für Vorstände

Montag, den 31. August 2015

  von Ulrich Wackerbarth Sind Sie Vorstand einer Aktiengesellschaft und wollten immer schon mal etwas Verbotenes tun, ohne dafür später haftbar gemacht werden zu können? […]

Gone Dark – die Neuregelung des Delisting und neue Geschenke an Großaktionäre

Donnerstag, den 30. Juli 2015

von Ulrich Wackerbarth   I. Hintergrund Vom Ersatzgesetzgeber zum Ersatzversager – so könnte man die Entwicklung der Rechtsprechung des BGH zu den Voraussetzungen für einen […]

Unternehmensmitbestimmung im internationalen Konzern oder: Misch Dich nicht in fremde Länder ein!

Sonntag, den 31. Mai 2015

  von Ulrich Wackerbarth Bleiben wir doch nach dem letzten Beitrag noch einmal beim Konzernarbeitsrecht. Die Unternehmensmitbestimmung im Konzern hat am 16.2.2015 eine recht radikale […]

Die Abschaffung des BetrAVG für Konzerne oder: Blauer Himmel über Erfurt

Montag, den 27. April 2015

  von Ulrich Wackerbarth Bis auf das BVerfG, das ja bekanntlich nicht zur Super-Revisionsinstanz verkommen will, schwebt über dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt keine fachgerichtliche Kontrolle […]

Nazis verantwortlich für fehlende Aktienkultur in Deutschland?!

Mittwoch, den 11. März 2015

  von Ulrich Wackerbarth Burhop, Chambers und Cheffins behaupten in Ihrem Working Paper mit dem Titel „Law, Politics and the Rise and Fall of German […]

Inkompetente (Mehrheits-)Gesellschafter und feige Geschäftsführer in der GmbH

Dienstag, den 27. Januar 2015

von Ulrich Wackerbarth Zwei Stellungnahmen zum Urteil des OLG München v. 14.8.2014, nämlich von Hennrichs, NZG 2015, 41 ff. und Cahn, GmbHR 2015, 67 ff. […]

Ein Akt richterlicher Willkür: Die Abschaffung des Übernahmerechts durch die Hintertür

Mittwoch, den 17. Dezember 2014

von Ulrich Wackerbarth Der zweite Zivilsenat des Bundesgerichtshofs urteilt seit jeher unternehmensfreundlich und privilegiert Groß- und Mehrheitsaktionäre gegenüber Kleinanlegern. Damit trägt er dazu bei, dass […]

Regelkreise bei der Treuhand

Dienstag, den 28. Oktober 2014

von Ulrich Wackerbarth Ein wirklich lesenswerter Beitrag mit dem Titel „Die Treuhand im Gesellschaftsrecht – ein Überblick vertieft anhand von Einzelfällen “ ist Gebke in […]

Related Party Transactions

Mittwoch, den 22. Oktober 2014

von Ulrich Wackerbarth Der momentane Aufreger im deutschen Gesellschaftsrecht sind die Vorschläge der EU Kommission, die sogenannten Related Party Transactions neu zu regeln – mit […]

Wenn das Wolfsrudel zweimal klingelt …

Dienstag, den 30. September 2014

von Ulrich Wackerbarth Aktionärsaktivismus (shareholder activism) ist in Deutschland ein gerade aufkommendes, äußerst gefährliches Phänomen. Ein Aufsatz von Bunz in der NZG 2014, 1049 ff. […]

Welches Leid droht hier?

Sonntag, den 31. August 2014

von Ulrich Wackerbarth Mit seinem Editorial in der aktuellen EuZW 2014, 641 „Europarechtlicher Schutz vor nachteiligen Transaktionen mit nahe stehenden Unternehmen und Personen?“ wettert U. […]

Die fehlende Unabhängigkeit des Aufsichtsrats-„Experten“

Dienstag, den 29. Juli 2014

von Ulrich Wackerbarth In seinem Aufsatz „Unabhängigkeit im Aufsichtsrat“ in der aktuellen NZG 2014, 801 ff., beschäftigt sich Hoffman-Becking mit Unabhängkeitspostulaten an den Aufsichtsrat. Es […]